Schwerpunkt Geschlechtsdysphorie/-Inkongruenz (trans*, inter*, queer*)

Menschen, die sich im Hinblick auf ihre Geschlechtsidentität unsicher sind bzw. Abweichungen zwischen dem zugewiesenen und dem erlebten Geschlecht empfinden, unterstütze ich dabei, Sicherheit diesbezüglich zu gewinnen.
Ziel ist die Reduktion von Geschlechtsdysphorie und Steigerung der Lebensqualität.

Sofern es im Therapieverlauf gewünscht wird, erstelle ich Indikationsschreiben für medizinische Behandlungen und Eingriffe (z.B. Hormonbehandlung, geschlechtsangleichende operative Maßnahmen). Darüber hinaus helfe ich dabei, die Vornamens- und Personenstandsänderung gemäß TSG durchzuführen, bin allerdings nicht als Gutachterin bei Gericht tätig.

Ich arbeite leitlinienorientiert und mit dem Ziel, meine Klient*innen dabei zu unterstützen, ihren persönlichen Weg einer Transition zu gehen.